Irish Setter Welpen
Irish Setter Welpen
 

Irish Setter Hündinnen

Irish Setter Hündin Lord`s  Shelter Heather

geboren:  18.12.2014

Formwert: vorzüglich

Irish Setter N-Wurf: 02.03.2017

 

Lord's Shelter Heather vereint auf wunderbare Weise die Eigenschaften ihrer Eltern, Cheyenne z Kosumberka und Lord's Shelter Frazer. Sie ist eine selbständig arbeitende souveräne Hündin mit hervorragenden Vorsteheigenschaften.

 

Als Hundemama hat sie sich aufopfernd um ihre 12 Welpen gekümmert.

 

Da sich der N Wurf mit Lord's Shelter Joel als eine hervorragende Verbindung herausgestellt hat, wird eine weitere Verpaarung für den P Wurf im Frühjahr 2018 geplant.

 

Irish Setter  Hündin Lord`s  Shelter Isabelle

geboren:  29.03.2014

Formwert: vorzüglich

L-Wurf am 13.07.2016

 

Irish Setter Hündin Lord's Shelter Isabelle ist die schöne Tochter unserer so jung verstorbenen Hündin Lord's Shelter Elaine.

 

Mit Lord's Shelter Frazer hat sie als Jungmutter einen ersten Wurf, den L Wurf,  mit 14  gesunden Welpen zur Welt gebracht.

 

Isabelle ist ein Feldflitzer, wenn sie darf und eine ruhige Wohngenossin.

 

Irish Setter  Hündin Lord`s  Shelter Faith

geboren:  17.03.2010

Formwert: sehr gut

Prüfungen: JAP

Irish Setter I-Wurf

Irish Setter M-Wurf

Irish Setter O -Wurf

 

Faith liegt mit ihrer Größe  im  Mittelmaß des Standarts für Irish Red Setter. Mit ihrem glatten dunklen Fell und einem laienhaft ausgedrückt „süßen Mädchenkopf“ überspielt sie ihre wahren Irish Setter Interessen: Jagen. Im Junghundalter nutzte sie ein Maisfeld und ward 8 Stunden lang nicht gesehen. Ein Tag, der angefüllt war mit den schlimmsten Fantasien.

 

Auch Faith ist jetzt in den Ruhestand getreten und überlässt das Feld dem Nachwuchs.

Irish Setter Hündin Cheyenne z Košumberka

geboren: 25.09.2008

Formwert: sehr gut

Prüfungen: JuS

Irish Setter G-Wurf

Irish Setter H-Wurf

Irish Setter K-Wurf

 

Irish Setter Hündin Cheyenne stammt aus dem Zwinger unserer Züchterfreundin Zdena Thiedova. Als Braut für Irish Setter Rüde Lord’s Shelter Cyrill.

 

Cheyenne ist einsouveräner Jagdhund und eine bombastische Irish Setter Mama. Absolut geduldig im Umgang mit ihren Irish Setter Welpen und natürlich auch mit den späteren menschlichen Irish Setter Welpenkäufern zu sein. 

 

Mittlerweile ist sie in den wohlverdienten Ruhestand getreten und ist zu ihrem Sohn Lord's Shelter Kaspar, genannt Wesley, umgezogen. In den Ferien kommen die Zwei dann zu Besuch, wenn die neuen Hundeeltern das Fernweh packt.

 

 
Unsere Irish Setter Hündinnen stammen alle aus der Mutterlinie der Irish Setter Stammhündin Dike of Future’s Dream ab. Mittlerweile sind wir bei den Urenkelinnen unserer Irish Setter Superhündin Dike angekommen. Angefangen haben wir 1997 mit dem A – Wurf Dike Future’s Dream in der Verpaarung Aron z Šonovských Hor, einem Arbeitschampion aus Tschechien. Aron war ein sehr führiger und souveräner Irish Setter Rüde von sehr dunkler mahagonifarbener Farbe. Die Irish Setter in Tschechien werden noch sehr ursprünglich als Arbeitshunde gehalten. Im Gegensatz zu Polen, den Beneluxländern wie Belgien und Luxemburg, sowie England und Holland, die ihre Irish Setter Zucht auf reinen Irish Setter Formzuchtlinien und damit in der Regel auf reinen Irish Setter Showlinien aufgebaut haben, haben die Tschechen noch nicht auf reine Formzucht und damit auf nur rein äußerliche Schönheit gesetzt. Daher haben die Irish Setter aus vielen Arbeitslinien noch den nötigen Biss, um als Jagdhund zu arbeiten. Trotzdem behalten sie ihren freundlichen umgänglichen Charakter, der sie als Familienhunde auszeichnet.
 
Um Zuchthündin zu werden, muss man zuchttauglich werden. Dazu sind Gesundheitschecks (HD Röntgenuntersuchung, PRA Gentest, vollständiges Scherengebiss, keine Knickrute) einzuhalten, eine Zuchtschau und die Zuchttauglichkeitsprüfung sowie die Jugendsuche mit Schusstest. Wer das alles hat und die richtigen Papiere (Zucht aus F.C.I. Auslandszwinger oder VDH Inlandszwinger), darf sich Zuchthündin oder Zuchtrüde nennen.
 
Zwar ist die Jugendsuche der Irish Setter eine Anlagenprüfung ( Alter: 6 Monate bis 2 Jahre) und manche unbedarften Erstlingsführer gehen auch nichtsahnend an die Sache ran: mit einem rohen Hund. Doch diese Irish Setter Anlagen sollten auch für die Richter zu bewundern sein, sprich der Irish Setter sollte doch Kontakt zu seinem Führer haben und nicht als Horizontflitzer ins Nirwana rasen. Immerhin will man ja auch noch sehen, dass er vorsteht und sei es durch ein Fernglas. Zur Irish Setter Jugendsuche gehört der Schusstest, einem wichtigen Wesensmerkmal auch für Familienhunde. Die Irish Setter Jugendsuche legt den Schwerpunkt auf die Fächer: Nase – Suche - Vorstehen. Das muss alles eintrainiert werden, auch in Gegenden, wo sich keine Hasen mehr gute Nacht sagen und Fasane nur ausgestopft zu bewundern sind. Wer das Pech hat, solch ein Revier zu besitzen mit kilometerweiter Maislandschaft, in dem sich nur die Wildschweine sozusagen sauwohl fühlen, der fährt dann extra mehrere 100 km weit, wo diese Tiere noch nicht von der industriellen Landwirtschaft ausgerottet worden sind, um für die Prüfung zu üben.

 

Der sogenannte Irish Setter  Standard, also das Aussehen eines Irish Setter  wie Knochenbau, Augenfarbe und Form, Fellfarbe etc. wird immer vom jeweiligen Ursprungsland der Rasse festgelegt. Lange Zeit wurde der Standard für den Irish Setter  in England festgelegt. Seit Mitte 2000 ist nun Irland federführend in der Festlegung des Standarts.